Erste Schritte im Trauerfall

Egal ob ein Trauerfall vorhersehbar war, erlösend nach schwerer Krankheit kommt oder ohne jedes Vorzeichen eintritt. Nicht selten wirft der Tod die Familie und die Angehörigen aus der Bahn und stellt sie der Situation ohnmächtig gegenüber. Plötzlich gilt es unaufschiebbare Dinge zu regeln, wichtige Entscheidungen zu treffen und weitestgehend im Sinne des Verstorbenen zu handeln. Wir stehen Ihnen gern bei allen Schritten zur Seite.

Rufen Sie uns jederzeit an und wir besuchen Sie zeitnah zu einem Beratungsgespräch. Nach Absprache übernehmen wir die erforderlichen Tätigkeiten und begleiten Sie durch Ihren Abschied.

ERFORDERLICHE DOKUMENTE
Im Sterbefall sind einige Behördengänge notwendig, für die bestimmte Unterlagen gebraucht werden. Ist ein geliebter Mensch verstorben, dann haben Sie andere Sorgen, als sich um Papierkram zu kümmern. Sie können diese lästige Aufgabe vertrauensvoll in unsere Hände geben. Wenn Sie wissen wollen, welche Unterlagen dabei wichtig sind, können Sie sich an dieser Liste orientieren. Sollten ihnen Unterlagen fehlen, so können wir diese für Sie beschaffen.

  • Bei Ledigen: Geburtsurkunde des Verstorbenen
  • Bei Eheleuten: Stamm-/Familienbuch oder Heiratsurkunde
  • Bei Verwitweten: Siehe „Eheleute“ und Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Bei Geschiedenen: Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk und Heiratsurkunde
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Krankenversicherungskarte
  • ggf. Rentenunterlagen (Rentenversicherungsnummer, Betriebsrentenversicherungsnummer etc.)

Falls vorhanden:

  • Bestattungsvorsorgevertrag
  • Lebensversicherungspolicen
  • Graburkunde
  • Schwerbehindertenausweis